Dörrpflaumen im Speckmantel



Zutaten:

10 Dörrpflaumen
10 Scheiben Speck

Zubereitung:

Jeweils eine Trockenpflaume in eine dünne Scheibe Speck einrollen und in eine Auflaufform legen. Das Ganze bei 200 °C 8-10 Minuten backen.

Gambas al ajillo



Zutaten (4 Pers.):

0,5 kg Garnelen
3 Zehen Knoblauch
1 Chili
Etwas Olivenöl, Salz, Petersilie, gehackt

Zubereitung:

Die Garnelen (Gambas) in kaltem Wasser auftauen. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Garnelen in heißes Öl geben und wenn sie sich rosa-orange verfärbt haben, den Knoblauch dazugeben, etwas salzen und gut verrühren. Die zerkleinerte Chili dazu und etwas weiter braten. Danach die Pfanne von der Kochstelle nehmen und mit fein gehackter Petersilie bestreuen. Serviert wird mit Baguette.

Hendlhaxen mit Kürbis



Zutaten (2 Pers.):

1/2 Hokkaido-Kürbis
1 rote Zwiebel
1 Zitrone
6 Hendlhaxen
6 Kartoffeln
1 Tl edelsüßes Paprikapulver
1 Tl rosenscharfes Paprikapulver
Etwas Salz, Pfeffer, Olivenöl

Zubereitung:

Hokkaido-Kürbis entkernen und in 3 cm breite Spalten schneiden. Zwiebeln sechsteln. Zitrone waschen und halbieren. Kartoffeln schälen und sechsteln.

Hendlhaxen, Kartoffeln, Kürbis und Zwiebeln in einer Auflaufform mit je 1 Tl edelsüßem Paprikapulver und rosenscharfem Paprikapulver, Salz, Pfeffer Olivenöl mischen. Zitronenhälften dazugeben und im heißen Ofen bei 200 Grad auf der mittleren Schiene 45 Min. braten.

Goldbrasse mit Rosmarinkartoffeln



Zutaten (2 Pers.):

2 Goldbrassen
1 Zitrone
6 große Kartoffeln
Rosmarien
Thymian
Etwas Salz, Butterschmalz, Mehl, Pfeffer

Zubereitung:

Die Goldbrassen waschen, trockentupfen und auf beiden Seiten kreuzweise einschneiden ohne ganz durchzuschneiden.Danach die Fische mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Rosmarien und Thymian von allen Seiten und innen würzen.Die Goldbrassen von beiden Seiten in Mehl wenden. Das Butterschmalz erhitzen und darin die Goldbrassen von beiden Seiten schön knusprig braten. Kurz auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Die Kartoffeln ca 30 min kochen, danach in kleine Stücke schneiden und in Butterschmalz mit Rosmarin anbraten und mit den Fisch servieren.

Gegrillter Baby-Oktopus mit Pfirsich



Zutaten (2 Pers.):

1/4 kg Baby-Oktopus
1/4l trockener Weißwein 
1 Lorbeerblatt
2 Pfirsiche
Etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer 

Zubereitung:

Den Kopf vom Oktopus von den Fangarmen abtrennen. Danach den Oktopus mit etwas Wasser in einen Topf geben. Einen Schuss Weißwein, etwas Salz, Pfeffer und Öl und ein Lorbeerblatt hinzufügen. Krake aufkochen und für 20 Minuten bei geringer Wärmezufuhr garen. Dabei den Topf mit einem Deckel abdecken. 

Danach wird der Oktopus mit Knoblauchöl mariniert und in der Pfanne gegrillt. Die Oktopusse werden auf einem Teller mit etwas Olivenöl beträufelt und mit gegrillten Pfirsichen und frischem Baguette serviert.

Miesmuscheln in Weißweinsauce



Zutaten (2 Pers.):

1 kg Miesmuscheln
1 Karotte in Scheiben geschnitten
1 Zwiebel, gewürfelt
2 Zehen Knoblauch, gehackt
1 Chilischote, gehackt
2 Lorbeerblätter
¼ Liter trockener Weißwein
1 Bund Petersilie, gehackt
Etwas Salz, Pfeffer, Olivenöl, Vietnamesischer Koriander, Thymian

Zubereitung:

Die Zwiebeln mit dem Knoblauch im Olivenöl anschwitzen. Die Karotten, Chilischote und Lorbeerblätter hinzufügen. Danach wird alles mit dem Weißwein abgelöscht. Nun den Thymian hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die gewaschenen Muscheln in den Topf geben, mit Wasser auffüllen bis die Muscheln leicht mit Wasser bedeckt sind und ca. 10 Minuten kochen lassen. Zum Schluss die gehackte Petersilie und den Vietnamesischer Koriander über das Ganze streuen und die Muscheln in einem tiefen Teller mit etwas Sud servieren. Dazu passt ofenfrisches Baguette.

Patatas bravas



Zutaten:

Kartoffeln, mittelgroß
2 Stk. große Zwiebeln gewürfelt
4 Stk. Knoblauchzehen gehackt
2 Dosen stückige Tomaten zu 425 ml
2 Stk. Paprikaschoten rot, gewürfelt
12 Stk. frische Pimiento del Piquillo
2 EL Pimenton de la vera
2 EL Petersilie gehackt
Etwas Olivenöl, Sherryessig, Salz

Zubereitung:

Kartoffeln waschen, schälen, vierteln und mit Salzwasser bedeckt 25 Minuten gar kochen. Danach abgießen und ausdampfen lassen.

Salsa Brava: Pimiento del Piquillo waschen, Stielansatz entfernen und der länge nach halbieren und fein hacken. In einer Pfanne 3 Esslöffel Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig andünsten. Den Knoblauch, die gehackten Pimientos dazu geben und etwa drei Minuten mitdünsten. Das ganze mit dem Sherryessig ablöschen und kurz ziehen lassen. Jetzt die Paprikawürfel, die stückigen Tomaten und das Pimenton de la Vera dazu geben. Kurz aufkochen lassen und 15 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren. Mit Salz abschmecken. Die Salsa vom Herd nehmen etwas auskühlen lassen und durch ein feines Passiersieb passieren. Die passierte Salsa warm halten.

Das restliche Olivenöl in einer ausreichend großen Pfanne erhitzen und die Kartoffeln darin bei mittlerer Hitze goldbraun ausbraten. Nun die Kartoffeln vier gleichgroße Schüsselchen aufteilen und die Salsa Brava darüber verteilen. Das ganze zwei Minuten ziehen lassen und mit Petersilie bestreut servieren.

Pimientos de Padron



Zutaten:

200 g Paprikaschote(n), Pimientos de Padron (kleine Bratpaprika)
Etwas Olivenöl, Meersalz, Fleur de Sel

Zubereitung:

Die Paprika waschen, Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Paprika darin rundum anbraten. Auf einem Teller anrichten, mit Fleur de Sel bestreuen und sofort servieren. Das ist eine schnell zubereitete, leckere Tapa die z.b zusammen mit Serranoschinken gegessen wird. Da die Paprika beim Braten stark spritzen, ist es von Vorteil, zum Braten einen höheren Topf statt einer Pfanne zu nehmen.

Focaccia Brot



Zutaten:

500g Weizenmehl, 550er
20g Grieß (Hartweizen)
15g Hefe
320 ml Wasser
½ TL  Paprikapulver
1 TL Meersalz, grobes
½ TL  Thymian, getrockneter
½ TL  Rosmarin, getrockneter
½ TL  Salbei, getrockneter
½ TL  Oregano, getrockneter
Etwas Salz, Olivenöl

Zubereitung:

Mehl, Grieß, Paprikapulver vermischen, die Hefe in etwas Wasser auflösen, zugeben, das Olivenöl zugeben und mit dem restlichen Wasser einen Hefeteig kneten. So lange kneten, bis der Teig nicht mehr am Schüsselrand klebt. Danach zugedeckt 1 Stunde gehen lassen. Nachdem der Teig aufgegangen ist nochmal ein wenig kneten und einen Fladen formen. In die Oberfläche mit dem Finger Vertiefungen drücken, in diese Olivenöl träufeln. Nochmal 30 min, gehen lassen. Danach das grobe Salz und die Kräuter auf dem Fladen verteilen und bei 220° im vorgeheizten Backofen goldbraun backen.

Türkischer Ezme Salat



Zutaten:

1 rote Paprika
6–8 möglichst aromareiche Tomaten
1 Zwiebel
1–2 Knoblauchzehen
1 Bund glatte Petersilie
2 EL Olivenöl oder Pflanzenöl
1 EL Tomatenmark
1–2 TL scharfes Paprikapulver od 1 frische Chili
Saft einer 1∕2 Zitrone
Etwas Pfeffer, Salz, frische Minze

Zubereitung:

Die Zwiebel-, Knoblauchwürfel sowie Petersilie, Paprika und Tomaten sehr fein, beinahe breiartig, hacken. Das Mus mit den restlichen Zutaten gut vermengen und das Ezme mit Klarsichtfolie abgedeckt für mindestens 8 Stunden, am besten über Nacht, kalt stellen. Nach der Ruhezeit hat sich etwas Flüssigkeit vom Gemüse abgesetzt. Das jetzt etwas flüssige Mus entweder in ein mit einem Baumwolltuch ausgelegtes Sieb geben und den Gemüsesaft abtropfen lassen.

Den anfallenden Saft mit Wodka und Eis in einen leckeren Bloody Mary-ähnlichen Drink verwandeln.

Avocado-Maki



Zutaten (6 Makis):

250 g Reis, (Sushi-Reis)
375 ml Wasser
1 EL Reisessig
1 Noriblatt
1 TL Wasabipaste
1 kleine Salatgurke, mit Schale, in dünne Streifen geschnitten
1/2 Avocado

Zubereitung:

Den Reis nach Packungsanleitungbzubereiten und dann abkühlen lassen. 1 EL Die Reisessig dazu geben und mit einem Holzlöffel vorsichtig unterheben. Jetzt ein halbes Noriblatt mit der glänzenden Seite nach unten auf eine Bambusmatte legen und 1 Reisportion dünn (0,5 cm) und gleichmäßig darauf verteilen; an einem Ende einen Rand von 1,5 cm frei lassen. In das vordere Drittel mit einem Löffelstiel quer zur Rollrichtung eine Furche ziehen und Wasabipaste hinein streichen. Dann nach Belieben die Füllung (Avocado, Gurkenstreifen und/oder Paprikastreifen) dahinter legen. Das freie Ende des Noriblattes mit etwas Wasser befeuchten. Nun die Bambusmatte vorne etwas anheben und das Noriblatt vorne unter sanftem Druck um die Füllung heben. Die Bambusmatte weiter anheben und dabei die Sushirolle weiter einrollen, bis sie komplett geschlossen ist. Die Rolle mit einem sehr scharfen Messer in 6 Makis teilen. Das Messer am Besten vor jedem Schneiden immer wieder in kaltes Wasser tauchen! Die fertigen Sushi kühl stellen oder sofort verzehren.

Indonesische Hendl-Satayspieße



Zutaten (2 Pers):

500g Hendlbrust
1 Chilishote
2 Knoblauchzehen 
1 kleines Stück Ingwer
1 Bund Koriander
3 EL Erdnussbutter
4 Frühlingszwiebeln
4 Limetten
Etwas Öl, Currypulver, Kreuzkümmel, Kurkuma, Sojasauce

Zubereitung:

In einer Pfanne die gemalenen Gewürze Kreuzkümmel, Curry, Kurkuma bei mittlerer Temperatur 1 Min erhitzen. Die Chilishote den Knoblauch und den geschälten Ingwer mit dem Koriander in einen Mixer geben. Die gerösteten Gewürze, Erdnussbutter, etwas Sojasauce, den Saft von 3 Limetten und den grünen Teil der Frühlingszwiebeln hinzufügen und alkes pürieren bis die Mischung fast glatt ist. Die Hendlbrust in Stücke schneiden und auf 4 Holzspieße stecken. Die Spieße mit der Satay-Sauce marinieren und am Besten über Nacht im Kühlschrank rasten lassen. Die Spieße am Grill od in der Pfanne mit dem Rest der Frühlingszwiebeln grillen und mit Basmatireis und der Satay-Sauce anrichten.

Tortilla Suppe



Zutaten (2 Pers.):

2 Hühnerbrüste 
1 Dose Tomatenwürfel
1 TL getrocknete Chili
1 TL getrocknete Oregano
1 Bund frischer Koriander
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
1 Dose Maiskörner
1 Avocado
Tortillachips oder in Stücke geschnitten Tortillafladen
3 TL Mehl
Etwas Salz, Pfeffer, Olivenöl

Zubereitung:

Die Zwiebel und die Knoblauchzehen fein hacken und in einem Topf mit Olivenöl anbraten. Mit etwas Mehl bestäuben und Chilis und Oregano zugeben. Die Tomatenwürfel und die Maiskörner hinzufügen und mit Gemüsesuppe aufgießen. Die Hühnerbrüste in mundgerechte Stücke schneiden und zur Supoe geben. Die Suppe 30 min köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Serviert wird die Suppe mit Avocado und Tortillas.

Orientalisches Zitronen-Huhn



Zutaten (4 Pers.):

4 Hühnerbrüste
200 g Couscous 
Cocktailtomaten
2 Stangen Staudensellerie 
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
1 Fenchel
1 Granatapfel
1 Bio Zitrone
1 EL Koriandersamen
1/4 TL getrocknete Chili
Etwas, Joghurt, Olivenöl, Salz, Pfeffer


Zubereitung:

Den Fenchel in grobe, den Staudensellerie, die Zwiebel und den Knoblauch in feine Stücke schneiden und in eine Auflaufform geben.Die Koriandersamen werden mit etwas Salz im Mörser fein zerrieben und mit dem Gemüse vermischt. Das Couscous und Granatapfelkerne zum Gemüse geben und alles gut vermischen. Dann gießt man so viel Hühnerbrühe an, dass alles gerade so bedeckt ist. 
Bevor die Auflaufform bei 200°C  für ca. 30 Minuten in den Ofen kommt, legt man die Hühnerbrüste auf die Gemüse-Couscous Mischung und reibt sie mit ein paar Tropfen Olivenöl, Salz und Pfeffer ein. Die Zitronenstücke in 8tel Stücke schneiden und mit den Cocktailtomaten auf den Hühnerbrüsten verteilen und ab in den Ofen. Angerichtet wird auf großen, flachen Tellern zusammen mit einem Klecks Joghurt.

Mediterrane Fondeu-Sauce


Zutaten (4 Pers.):

1 Zwiebeln, klein gehackt
1 Bund Petersilie, klein gehackt
100g Oliven, klein gehackt
1 Dose Sardellenfilet(s), klein gehackt
100g Essig-Gurken, klein gehackt
100g Käse, gerieben
100g Kapern, klein gehackt
100g Tomatenmark
100g Preiselbeeren
1 EL Senf
1 Schuss Wein, weiß
1 Schuss Essig
Etwas Salz, Zucker, Paprikapulver (süß), Pfeffer, Öl

Zubereitung:

Alle klein gehackten Zutaten mit den restlichen mischen und die Sauce ca. eine Stunde kühl stellen.
Fleisch Österreich Vegetarisch Geflügel Suppen Italien Nudeln Schweinefleisch Hühnerbrust Faschiertes Mediterran Cocktail Nachspeise scharfes Essen Chili Backen Reis Rindfleisch Griechenland Mexico Salat Vorspeise Erdäpfel Fisch Pastinaken Schweinslungenbraten Tomaten Kürbis Schokolade Erdbeeren Tapas Eierschwammerl Frankreich Kohl Minze Thailand Beilagen Dips Eintopf Fingerfood Fleischbeilage Fondue Hendlbrust Knödel Krautsalat Käse Meeresfrüchte Spaghetti Speck Zucchini Auflauf Blattspinat Brot Couscous Curry Gemüse Gin Karibik Kichererbsen Mehlspeisen Mozzarella Pilze Portugal Rote Rübe Rum Schinken Sellerie Spargel Tex-Mex Topinambur Wodka Ananas Bananen Bärlauch Feta-Käse Frühstück Garnelen Heidelbeeren Hendlhaxen Himbeeren Indien Ingwer Kraut Kuba Lamm Lebensmittelkonservierung Limoncello Mangold Melanzani Oliven Prosecco Quiche Rosmarin Russland Salbei Salzburg Sauce Saucen Sauerampfer Schwarzbeeren Topfen Ungarn Zitronengras Zwiebel essen dekorativ anrichten Austern Austernpilze Australien Avocado Bier Blauschimmelkäse Blätterteig Bohnen Braten Champignons Chile China Chorizo Chouriço Clementine Deutschland Einkochen Einlegen in Essig Eis Estragon FastFood Feigen Fenchel Fisolen Frankfurter Würstl Gans Gnocci Gugelhupf Holunderblütenlikör Honig Indonesien Japan Joghurt Kalb Karotten Kekse Kohlrabi Kokos Kokosnuss Koriander Kresse Kräuterseitlinge Limette Limonen Mandarine Marmelade Marokko Maroni Muscheln Nougat Oktopus Peru Pesto Pflaumen Radicchio Rindslungenbraten Risotto Rucola Sauerkraut Spaghettikürbis Spanien Spinat Suppeneinlage Süßkartoffeln Tequila Tirol Tomate Tortillas Truthahn Tschechien Türkei Vanilleeis Vietnam Vogerl-Salat Weihnachtsbäckerei Whiskey Wildkresse Zitronen Zuckerhut Zwetschken Zwiebeln gefüllte Weinblätter henddlbrust süß-sauer